Damit Sie mich besser kennenlernen, möchte ich Ihnen vorstellen, wie ich arbeite.

Es ist mir gleichermaßen wichtig, die Oberfläche und die Tiefe zu betrachten. Beides ist immer miteinander verbunden und existiert nicht isoliert. 

 

Klientenzentrierung: Ich möchte Sie auf ihrem persönlichen Weg unterstützen. Gerne helfe ich Ihnen, die Aufgaben zu meistern, die Ihnen wichtig sind und die Hürden zu nehmen, die sich ihnen dabei in den Weg stellen. Sie als Persönlichkeit und als Individuum stehen mit Ihren Anliegen im Vordergrund.


Erweiterung der Lösungsmöglichkeiten: Ich möchte mit Ihnen zusammen den Blick auf neue Lösungsansätze erweitern, um dadurch mehr Lösungsstrategien zu finden und mehr Entscheidungsspielraum zu geben.


Ressourcenorientierung: In meiner Arbeit orientiere ich mich nicht auf die Defizite sondern auf die Ressourcen und wie diese besser nutzbar gemacht werden können, um Ihnen neue Entwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen und Selbstheilungsprozesse anzustoßen.


Individualität: In meiner Arbeit ist es mir wichtig, gemeinsam mit Ihnen Ziele zu erarbeiten und individuelle Lösungswege zu gehen.



 

Augenhöhe: Eine Haltung des Respekts und der Wertschätzung sind mir bei der Arbeit wichtig. Sie kennen sich selbst am besten und sind Experte für Ihr Leben. Meine Arbeit sehe ich als Hilfe zur Selbsthilfe.


Zielgerichtetheit und Effizienz: „So viel wie nötig so wenig wie möglich.“ Effektives Arbeiten ist mir wichtig.


Transparenz und Verantwortung: Verschiedene Wege führen nach Rom. Ich verfüge über verschiedene Methoden, die gleichermaßen ans Ziel führen und die individuell ausgesucht werden können. Eine Spinnenangst lässt sich beispielsweise mit hypnotherapeutischen Verfahren, Wingwave-Coaching° wie auch mit Konfrontationstechniken mit Bildern / Plastikspinnen oder echten Spinnen behandeln. Was am besten für Sie passt, entscheiden wir gemeinsam.